Keramikzähne

Faszination Vollkeramik

Neue Zähne aus reiner Keramik sind besonders bioverträglich und zudem im Aussehen von natürlichen Zähnen so gut wie nicht zu unterscheiden. Die bei herkömmlichen Kronen oftmals zu beobachtenden dunklen Ränder gibt  es bei Vollkeramik nicht. Dieses Material fügt sich harmonisch in das übrige Zahnbild ein.

Die von einem Fräscomputer hergestellten Inlays, Kronen oder Brücken sind von höchster Präzision und besonders haltbar.

Der Fräscomputer steht in der Praxis Dr. Bader. Sie können die Entstehung Ihrer neuen Zähne Schritt für Schritt verfolgen.

Dr. Bader ist ausgebildeter Experte für die Herstellung computergefräster Keramikzähne. Die in unserer Praxis verwendeten Keramiken stammen ausschließlich von den weltweit renommierten Firmen VITA (www.Vita-Zahnfabrik.com ) und IvoclarVivadent (www.ivoclarvivadent.de )

 

Herstellung von vollkeramischen Zähnen

Die perfekten neuen Zähne aus Vollkeramik werden am Computer konstruiert und durch Präzisionsschleifmaschinen aus massiven Keramikblöcken heraus geschliffen.
Nach einer substanzschonenden Präparation des Zahnes erfolgt der Abdruck  mittels eines optischen Scans durch eine kleine Mundkamera. Die Herstellung der neuen Keramikzähne erfolgt in den meisten Fällen innerhalb einer Behandlungssitzung ohne den lästigen Abdruck mit zähen Massen und ohne Abdrucklöffel.
Sie sparen sich einen weiteren Behandlungstermin -  Ihre Zähne ersparen sich den Stress einer weiteren Behandlung.

Vollkeramiken

 

Vollkeramiken können für alle Anwendungsbereiche angefertigt werden:
Kronen und Inlays für die Grundversorgung;
Brücken für den Ersatz fehlender Zähne;
Verblendschalen (Veneers und Lumineers) für die Verschönerung der vorderen Zähne